Normalerweise ist die VolleBlende eine Fotoseite, ab und zu tauchen aber auch diverse „Randerscheinungen“ auf unserer Seite auf. So auch in diesem Fall, nur ist die Randerscheinung in den letzten Monaten und Wochen zu einer phänomenalen Einmaligkeit geworden, die auch hier nicht unerwähnt bleiben darf.

Es könnte der Eindruck entstehen, dass dieser Beitrag ein wenig einseitig ist, so wie z.B. seit mehreren Wochen die Berichterstattung über den FC Bayern München in der Süddeutschen Zeitung oder die Berichterstattung über unsere Borussia in der Westdeutschen Allgemeinen. Dies mag auch daran liegen, dass es für einen wahren BVB-Fan keinen Verein gibt, den man weniger mag als die Roten vom Weißwurstäquator. Wen das nicht stört, der darf gerne weiterlesen.

Nach der völlig verkorksten Partie am vergangenen Samstag gegen die Hoppschen Hoffenheimer war bei mir der Abend komplett in der Tüte. Nicht, weil wir die letzten drei Punkte aus der Hand gegeben haben, sondern weil eine Viertelstunde vor Schluss ein gewisser Spieler Namens Mats Hummels vom Platz humpelte. Im Moment scheint das ganze so auszusehen, als dass er am Samstag mit dabei ist, ebenso wie Mario Götze, der seit heute Nachmittag wieder im Mannschaftstraining ist (oder auch nicht). Wieso das so wichtig ist: ich möchte am Samstag ein Spiel sehen, in dem die beiden Bestbesetzungen gegeneinander antreten und sich einen Fight liefern! Wer die Spiele der Borussia in dieser Saison verfolgt hat, weiß, dass es nicht ohne Drama abgehen wird: Wolfsburg, Hamburg, Malaga, Madrid, Hoffenheim… die Liste lässt sich wahrscheinlich unendlich fortführen!

Im Moment ist es so, dass von Zeit zu Zeit, und das mehrmals am Tag, bei mir die Nervosität steigt, ich wie wild die neuesten Nachrichtenportale durchgucke, bei YouTube alte Borussia-Videos genieße oder nur ein paar Minuten dem Kloppo bei aufgezeichneten Pressekonferenzen folge: es dreht sich alles um Fußball! Der Eine oder die Andere werden wahrscheinlich schon ziemlich angenervt sein, ich finde das muss sein!

Letztendlich darf man gespannt sein, wie das Spiel am Samstag ausgeht. Die Personalkosten der beiden Vereine lassen schon eine Vermutung zu: die Borussia kommt mit 48,5 Millionen Euro aus, während die Bajuwaren 125 Millionen Euro investiert haben. Die einen kaufen sich den Erfolg, die anderen erarbeiten ihn sich. Jeder so, wie er mag.

Wer Lust auf eine fantastische Einstimmung hat:

Wenn alles gut läuft, gibt es nach dem Endspiel eine Fotoserie hier auf Volleblende…:-)

Nur der BVB!