Als Tim Bendzko 2011 nur noch kurz die Welt retten wollte, musste man die Befürchtung haben, dass es sich wie bei vielen deutschen Künstlern eventuell doch nur um eine Eintagsfliege handelt. Doch direkt nach der Rettung der Welt gab es zahlreiche weitere Songs, die sich in das Trommelfell gefressen haben. Ich glaube, dass sich dieser Eindruck in den nächsten Wochen weiter verstärkt, nämlich dann, wenn man sein neues Albums hört und sieht.

„Und jeder Atemzug, hängt am seidenen Faden…“, so die Textzeile des Refrains seiner neuen Single. Wer sich das Video dazu ansieht, der kann schon ins Träumen kommen. Auch die weiteren Appetizer machen wirklich Appetit auf das Album, welches Ende Mai erscheint. Wer es bis dahin nicht erwarten kann, findet bei iTunes in einem Podcast schon erste Videos zum neuen Bendzko-Album.

Ich freu mich drauf!