Fernbeziehungen sind nicht die einfachste Art der Liebe, allerdings kommt man des Öfteren an ferne Orte. Somit zog es mich mal wieder nach Malmö in Schweden. Da ich bei meinen letzten zwei Besuchen nicht gerade der Wetterglückspilz war, hoffte ich diesmal auf Sonne, Licht und ein paar positive Grad Celsius…und auf FIKA!! Wie bitte?? Dann lest hier:

Die folgenden Fotos täuschen leider etwas, mein Aufenthalt dauerte 7 Tage, dabei sind die Sonnenbilder am letzten entstanden. Davor war alles wie immer, zumindest für mich, kalt, nass, sogar etwas Schnee (allerdings so ein Matschzeugs wie bei uns 😉 ) Das hatte ich mir anders vorgestellt.

Aber wie das so ist, der Besuch war trotzdem ein voller Erfolg und sehr schön. Der Dom in der Universitätsstadt Lund ist wahrlich eine Reise wert. Im Jahre 1103 erbaut, gehörte die Gegend damals noch zu Dänemark. Im Inneren wirkt das historische Gebäude gigantisch groß und die Krypta erinnerte mich etwas an die großen Hallen von Moria (Herr der Ringe).

Nach solchen Ausflügen lässt es sich in Cafés gut Fika machen, (nicht das was ihr denkt) das ist die Schwedische Kaffeepause, kommt man nicht drumherum. Also viel Spaß beim Fotos gucken und in diesem Sinne: Ich mache jetzt FIKA solltet ihr auch mal 😉