Heute möchte ich eine kleine Serie starten, die in loser Folge aktualisiert werden soll. Unter dem Titel „Hauptstädte im Blick“ geht es heute um die italienische Hauptstadt Rom, genauer gesagt aber auch um den Stadtstaat, der sich mitten in Rom befindet, den Vatikan.

Im letzten Sommer hatte ich Gelegenheit, die Stadt am Tiber in wenigen Tagen mehrere Male kurz zu besuchen. Das alles bei strahlendem Sommerwetter, leider aber auch bei Lufttemperaturen von stellenweise locker über 40 Grad. Um es vorweg zu nehmen: mit einem ausreichenden Vorrat an Wasser lässt es sich wunderbar aushalten, ich glaube aber auch, dass es einzig und alleine die Faszination dieser Stadt ist, die mich nicht hat aufgeben lassen. Es war verdammt heiss…

Als Rom-Tourist sollte man einen Gang zum bzw. auf den Petersdom auf keinen Fall verpassen, von der Kuppel aus bietet sich ein sagenhafter Blick über die gesamte Stadt. Trevi-Brunnen, Colosseum oder die Spanische Treppe sind zwar allesamt touristische Ziele und zu Stoßzeiten ist hier eine Menge los, allerdings sollte man trotz allem einen Abstecher hierhin unternehmen. Die Highlights in Rom bieten aber auf alle Fälle die vielen Nebengassen, in denen es immer etwas zu entdecken gibt.

Bei der Durchsicht meiner Fotos ist mir aufgefallen, dass ich genau diese Nebengassen nicht wirklich oft in Bildern festgehalten habe, wahrscheinlich war ich so begeistert, dass ich das Fotografieren glatt vergessen habe. Also ein Grund, die italienische Hauptstadt erneut zu besuchen, allerdings dann nicht unbedingt im Hochsommer.